stadtwappen[1]

IMG_9228-3

Städtische Realschule Schleiden

image002
Gedenkplatte-schräg-klein-neu
Logo-Nationalpark

Nationalparkschule mit eigener Streuobstwiese

Realschule Schleiden pflanzt alte Obstbaumsorten

Kaiser Wilhelm, Rote Sternrenette, Schöne von Nordhausen, Mirabelle von Nancy oder Gellerts Butterbirne – unsere Großmütter und Großväter kannten all diese Namen schon seit ihrer frühesten Kindheit. Nicht weil sie sich im Geschichtsunterricht damit beschäftigten, sondern weil sie für alte Obstbaumsorten stehen, die mit ihrer Ernte das Überleben der Familien in früherer Zeit sicherten.

Auf eine reichliche Ernte von Kaiser-Wilhelm und Co. freuen sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 10c in den nächsten Jahren, wenn die von ihnen gepflanzten Bäume ausgewachsen sind und hoffentlich viele Früchte tragen werden.

 

obst2

Die Klasse 5a bei „ihrem“ Kaiser-Wilhelm Apfelbaum.

obst3

Die Klasse 10c am Ende der erfolgreichen Pflanzaktion.

Auf dem alten Friedhofsgelände oberhalb der Realschule entsteht die schuleigene Streuobstwiese, die noch mit einem Insektenhotel und einige Bänken zum Verweilen bestückt werden soll.

Angeleitet bei der Pflanzaktion am Montag, dem 23.03.2015, wurden die Schülerinnen und Schüler durch Gärtnermeister Gerd Geschwind, der die einzelnen Arbeitsschritte genau erläuterte und ganz nebenbei auch noch einiges an Wissenswertem über Bäume an die Jugendlichen weitergab.

obst1

Gärtnermeister Gerd Geschwind erklärt den Schülern alle wichtigen Arbeitsschritte.

Nach dieser Einweisung waren dann die Zehntklässler an der Reihe, die mit
Spitzhacke, Spaten und Schaufel die Löcher für die 13 Obstbäume gruben, die den Grundstock für die Streuobstwiese bilden. Anschließend mussten dann noch die Pfähle in die Erde geschlagen werden, die dafür sorgen, dass die neu gepflanzten Hochstämme gerade in die Höhe wachsen.

obst5 obst8
obst6
obst7

Schülerinnen und Schüler beim Pflanzen

Jetzt heißt es nur noch Geduld haben, denn bis die Bäume die ersten Früchte tragen, die mit den betreuenden Lehrern Frau Lottermoser und Herrn Christen geerntet werden können, werden wohl noch einige Jahre ins Land gehen. Ob die Kinder der 5a in fünf Jahren, wenn sie in die zehnte Klasse gehen, ihre ersten Kaiser-Wilhelm-Äpfel essen können, wird sich dann zeigen. Mit etwas Glück könnte dies gelingen.

obst4

In einigen Jahren hoffen wir auf reiche Ernte.

Startseite   Verwaltung   Aktuelles   Projekte   Termine   Nationalparkschule   Gremien   Schulprogramm   Sponsorenlauf